Seiten

Aktuelles

Fachweiterbildung Intensivpflege und Anästhesie

Qualifikation für Pflegekräfte für die Tätigkeit auf einer Intensivstation

Pflegerische Arbeit auf Intensivstationen und in der Anästhesie ist hoch komplex und stellt die Mitglieder des Behandlungs-Teams immer wieder vor neue Herausforderungen. Ziel der zweijährigen Fachweiterbildung Intensivpflege und Anästhesie ist es, Pflegenden fachliche, soziale und kommunikative Kompetenzen zu vermitteln, damit sie eigenverantwortlich die Pflege von Menschen übernehmen können, deren Gesundheit lebensbedrohlich beeinträchtigt ist. Die Fachweiterbildung Intensivpflege und Anästhesie berücksichtigt dabei die Selbstbestimmung der Patienten sowie ihre familiären, sozialen und kulturellen Bezüge.

Gesundheits- und Krankenpfleger müssen sich mit den besonderen Bedürfnissen der kritisch kranken Patienten und ihren Angehörigen auseinandersetzen. Außerdem entwickeln sich die Therapie- und Pflegemöglichkeiten ständig weiter. Die Fachweiterbildung Intensivpflege und Anästhesie bezieht sich auf den aktuellen Stand pflegewissenschaftlicher, medizinischer und weiterer bezugswissenschaftlicher Erkenntnisse. Veranstaltungsort für die modulare Weiterbildung ist die ZAB GmbH in Gütersloh. Sie wird nach der Weiterbildungs- und Prüfungsverordnung für Pflegeberufe (WBVO-Pflege-NRW) durchgeführt.

Fachweiterbildung Intensivpflege und Anästhesie buchen

 

Die nächste Fachweiterbildung Intensivpflege und Anästhesie beginnt am 02. April 2018.

Theoretische Inhalte

Der theoretische Unterricht erfolgt in modularer Form und umfasst mindestens 720 Unterrichtsstunden à 45 Minuten. Er kombiniert Blockwochen mit Studientagen.

Aufbau 
Die theoretische Weiterbildung ist in vier Lernbereiche aufgeteilt, welche sich in Module gliedern:

Lernbereich I: Fallsteuerung im Sinne von Bezugspflege

  • Beziehungsgestaltung
  • Fallsteuerung

Lernbereich II: Professionelles Handeln in komplexen Pflegesituationen

  • Professionelles Handeln in komplexen Pflegesituationen mit bewusstseins-, wahrnehmungs- und entwicklungsbeeinträchtigten Menschen
  • Professionelles Handeln in komplexen Pflegesituationen mit atembeeinträchtigten Menschen
  • Professionelles Handeln in komplexen Pflegesituationen mit herzkreislaufbeeinträchtigten Menschen
  • Pflegerisches Handeln in komplexen Pflegesituationen mit abwehrgeschwächten und an Infektion leidenden Menschen
  • Pflegerisches Handeln in komplexen Pflegesituationen mit bewegungsbeeinträchtigten Menschen
  • Pflegerisches Handeln in komplexen Pflegesituationen mit Menschen mit Beeinträchtigung der Ernährung, der Ausscheidung und des Stoffwechsels
  • Pflegerisches Handeln im präg-, intra- und postoperativen Umfeld

Lernbereich III: Prozesssteuerung

  • Projektmanagement
  • Personalführung und Anleitung

Lernbereich IV: Steuerung des eigenen Lernens

  • Eigene Lernwege gestalten

Prüfungen
Jedes Modul schließt mit einer benoteten Prüfung ab. Sie findet entweder in Form einer schriftlichen Klausurarbeit, einer mündlichen Prüfung, einer praktischen Prüfung oder einer schriftlichen Hausarbeit statt. 

Die Fachweiterbildung Intensivpflege und Anästhesie endet mit einer schriftlichen und mündlichen Abschlussprüfung, wenn alle Module erfolgreich bestanden wurden.

Praktische Inhalte

Die praktische Weiterbildung umfasst 2.100 Stunden à 60 Minuten, davon mindestens 1.200 Stunden unter Anleitung. Sie findet in den Gesellschafterkliniken der ZAB GmbH oder in kooperierenden Kliniken statt und kann im Rotationsverfahren durchgeführt werden. Die Weiterbildungsteilnehmer müssen in den nachfolgenden Fachdisziplinen die angegebene Mindeststundenzahl erbringen: 

  • Internistische / neurologische Intensivpflege: mindestens 400 Stunden
  • Operative Intensivpflege: mindestens 400 Stunden
  • Anästhesie: mindestens 400 Stunden
  • Weitere praktische Einsätze in der Intensivpflege und Anästhesie: mindestens 900 Stunden

Informationen zum Kurs und zu den Kosten

Termin
02.04.2018 bis 31.03.2020, 09.00 bis 16.15 Uhr (Anmeldeschluss: 01.02.2018)

Veranstaltungsort
ZAB GmbH, Haus 21
Hermann-Simon-Straße 7
33334 Gütersloh

Zielgruppe
Gesundheits- und Krankenpfleger

Berufserfahrung im Bereich Intensivpflege oder Anästhesie ist wünschenswert.

Teilnehmerzahl
Maximal 16

Kursleitung
Elke Ehrhardt, BHC
Lehrerin für Pflegeberufe
Fachkrankenschwester für Intensivpflege und Anästhesie

Kosten
7.225,00 Euro inkl. Prüfungsgebühr

Punkte
40 Punkte

Bewerbungsunterlagen

  • Bewerbungsschreiben
  • Tabellarischer Lebenslauf
  • Beglaubigte Kopie der Erlaubnis zur Führung der Berufsbezeichnung
  • Einverständniserklärung des Arbeitgebers
  • Kostenübernahmeerklärung des Arbeitgebers

Kursbeginn und Anmeldeschluss
Die Fachweiterbildung startet alle zwei Jahre im April. Der Anmeldeschluss ist jeweils 2 Monate vor Kursbeginn.