Seiten

Aktuelles

News

ZAB GmbH bei digitalen Lernangeboten führend

Die Corona-Pandemie hat der Aus-, Fort- und Weiterbildung an der ZAB GmbH keinen Abbruch getan. In kürzester Zeit wurde der gesamte Bildungsbetrieb auf digitales Lernen umgestellt – und das auf höchstem Qualitätsniveau. Die Technik allein macht aber noch lange keinen guten Fernunterricht. „Unser gemeinsames Anliegen ist es, die Bildungs- und Ausbildungsangebote nicht nur in der Corona-Krise auch mittels digitaler Lernformate kontinuierlich auf qualitativ hohem Niveau zu gestalten und das Hybridlernen zum Standard zu erheben“, erklärt Geschäftsführer Andreas Winter den Anspruch der ZAB GmbH.

Mit der Leiterin der Fort- und Weiterbildung Eva Ortmann-Welp hat die ZAB GmbH eine ausgewiesene Expertin für digitale Lernangebote und medienpädagogische Strategien an der Akademie. Ihr neuestes Buch „Digitale Lernangebote in der Pflege“ verzahnt die Theorie mit konkreten praktischen Umsetzungsbeispielen für die Aus-, Fort- und Weiterbildung in Pflege- und Gesundheitsberufen. An der ZAB GmbH waren digitale Lernangebote bereits vor Corona fester Bestandteil des Unterrichts, da heutzutage in jeglichen Berufen eine digitale Kompetenz aufgebaut werden muss. In der neuen generalistische Pflegeausbildung wird das Erlangen digitaler Kompetenzen explizit gefordert, da in der Pflege immer mehr Prozesse digitalisiert werden. Durch die Einschränkungen und besonders strengen Infektionsschutzbestimmungen für Pflegeschulen, hat die Weiterentwicklung des digitalen Lernens zusätzlich an Dynamik gewonnen, sodass die ZAB GmbH hier mittlerweile Vorreiter ist. Das digitale Lehren in der Aus- und Weiterbildung geht an der ZAB GmbH daher Hand in Hand mit der Durchführung medienpädagogisch sinnvoller Online-Seminare, bei denen eine bestimmte Thematik vermittelt wird und zeitgleich digitale Kompetenzen aufgebaut werden.

Eva Ortmann-Welp hat ihr Buch zwar mit dem Schwerpunkt Pflege geschrieben, die Potenziale digitaler Tools sowie die medienpädagogischen Methoden lassen sich ebenso gut auf Bildungseinrichtungen im Allgemeinen übertragen. „Unsere Erfahrung und unser Wissen werden wir gerne an Lehrkräfte weitervermitteln, da alle Bildungseinrichtungen vor der Herausforderung stehen, mit digitale Lernangeboten die Lernziele zu erreichen,“ erläutert die Expertin für digitales Lernen.

Für nächstes Jahr stehen bereits die Termine für die 2-tägige Fortbildung „Digitale Lernangebote effektiv und abwechslungsreich gestalten“ fest:

07.05. und 14.05.2021 von 9:00 bis 16:00 Uhr

Das Angebot richtet sich an Lehrende aller Bildungseinrichtungen.

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung!