Seiten

Aktuelles

Integration durch Qualifizierung (IQ)

Die Anpassungsqualifizierung für internationale Pflegefachkräfte absolvieren

Junge Gesundheits- und Krankenpflegerin, lächelnd

Die ZAB GmbH beteiligt sich als Teilprojektträger im IQ Netzwerk NRW am Förderprogramm „Integration durch Qualifizierung (IQ)“ und bietet eine Anpassungsqualifizierung für ausländische Pflegefachkräfte. Damit erleichtert sie Gesundheits- und Krankenpflegern sowie Gesundheits- und Krankenpflegerinnen die Anerkennung ihrer im Ausland erworbenen Berufsabschlüsse und den Einstieg in den deutschen Arbeitsmarkt.

 

So funktioniert das Förderprogramm „Integration durch Qualifizierung (IQ)“

Das Förderprogramm „Integration durch Qualifizierung (IQ)“ zielt auf die nachhaltige Verbesserung der Arbeitsmarktintegration von Erwachsenen mit Migrationshintergrund ab. Das Programm wird durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) und den Europäischen Sozialfonds (ESF) gefördert. Partner in der Umsetzung sind das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und die Bundesagentur für Arbeit (BA).

Die Anpassungsqualifizierung an der ZAB wird vom Förderprogramm „Integration durch Qualifizierung (IQ)“ finanziert.

 

Warum die Anpassungsqualifizierung wichtig für Ihre Arbeit in Deutschland ist

Wenn Sie in Deutschland als Gesundheits- und Krankenpfleger bzw. Gesundheits- und Krankenpflegerin arbeiten möchten, benötigen Sie für Ihren ausländischen Berufsabschluss eine Anerkennung. Dazu stellen Sie beim zuständigen Landesprüfungsamt einen Antrag auf Gleichwertigkeit. Nach Prüfung Ihres Antrags erhalten Sie einen Bescheid mit erforderlichen theoretischen und praktischen Kenntnissen. Nun können Sie entscheiden, ob Sie eine Anpassungsqualifizierung oder eine Kenntnisprüfung absolvieren möchten. 

Die ZAB bietet Ihnen eine modulare Anpassungsqualifizierung. Damit erfüllen Sie die Anforderungen aus Ihrem Bescheid. Die drei Theoriemodule umfassen jeweils 120 Stunden. Die fachsprachlichen Kompetenzen werden in 72 Stunden vertieft.

Was Sie für Ihre Bewerbung wissen müssen

Die ZAB legt großen Wert auf praxisorientierten Unterricht. Sie lernen unterschiedliche Methoden kennen und können sich auf einen interessanten, abwechslungsreichen Lernprozess freuen. In der Theoriephase vermitteln wir Ihnen wesentliche Aspekte der deutschen Gesundheits- und Krankenpflege. Dabei legen wir den Fokus auf die Bereiche, die für die Anerkennung Ihrer Berufsqualifikation erforderlich sind.

Die Anpassungsqualifizierung findet an der ZAB GmbH in Gütersloh statt und endet mit einem Abschlusskolloquium.

Haben Sie Fragen? Ihre Ansprechpartnerin ist Ulrike Steinecke. Bitte bewerben Sie sich mit diesen Unterlagen:

  • Lebenslauf
  • Anerkennungsbescheid des Landesprüfungsamtes
  • Nachweis über eine gültige Aufenthaltsgenehmigung
  • Nachweis über Sprachkenntnisse auf B2 Niveau 

 

 Weitere Informationen zum IQ Netzwerk NRW unter www.iq-netzwerk-nrw.de