Seiten

Aktuelles

Gesundheits- und Krankenpfleger

Für die Ausbildung Gesundheits- und Krankenpfleger bewerben

2 Auszubildende, männlich und weiblich, im Park, lächelnd

Mit der Ausbildung Gesundheits- und Krankenpfleger entscheiden Sie sich für einen vielseitigen Beruf mit sehr guten Zukunftsperspektiven und attraktiven Karriere-Chancen. Ziel der dreijährigen Ausbildung ist es, Sie umfassend für eine Tätigkeit in der Gesundheits- und Krankenpflege zu qualifizieren. Die Grundlage der Ausbildung ist das Gesundheits- und Kranken-pflegegesetz. Wenn Verantwortungsbewusstsein, Hilfsbereitschaft und Empathie zu Ihren persönlichen Stärken zählen und Sie gern mit Menschen zusammenarbeiten, erfüllen Sie bereits wichtige Voraussetzungen für diesen besonderen Beruf.

Als Gesundheits- und Krankenpfleger begleiten, unterstützen und beraten Sie gesundheitlich eingeschränkte Menschen bzw. Patienten jeden Alters in ihren Aktivitäten und Erfahrungen. Dazu zählt auch die Kinderkrankenpflege. Wir vermitteln Ihnen in Ihrer Ausbildung die hierzu erforderlichen fachlichen, sozialkommunikativen, methodischen und persönlichen Kompetenzen. Sie lernen zum Beispiel, den Pflegebedarf festzustellen, Pflege zu planen, organisieren und durchzuführen sowie den Erfolg zu überprüfen. Darüber hinaus erwerben Sie die Kompetenz, Pflegeempfänger und deren Bezugspersonen zu beraten und anzuleiten. Die Ausbildung soll Sie dazu befähigen, aktiv bei ärztlichen Maßnahmen der Diagnostik, Therapie und Rehabilitation mitzuwirken.

In Ihrer praktischen Ausbildung absolvieren Sie Praxiseinsätze in den Gesellschafterkliniken der ZAB GmbH und regionalen ambulanten Pflegeeinrichtungen. So sammeln Sie frühzeitig Erfahrungen in der Gesundheits- und Krankenpflege und können auch Ihre persönlichen Stärken und Vorlieben erkennen. 

Infoblatt zur Ausbildung

Karriere-Chancen für Gesundheits- und Krankenpfleger

Die Einsatzmöglichkeiten und Aufgaben sind vielfältig und abwechslungsreich. Als Gesundheits- und Krankenpfleger arbeiten Sie zum Beispiel in einem Krankenhaus, einer Facharztpraxis, einem Wohnheim für Menschen mit Behinderung oder bei einem ambulanten Pflegedienst.

Außerdem gibt es interessante Weiterbildungen, mit denen Sie sich spezialisieren und individuell weiterentwickeln können:

  • Fachweiterbildungen in Bereichen wie Intensivpflege, Operationsdienst, Onkologie und Psychiatrie
  • Studiengänge in den Bereichen Berufspädagogik, Pflegemanagement oder Pflegewissenschaft, die bis zur Promotion führen können
  • Weiterbildung zur Praxisanleitung 
  • Weiterbildung zur Stationsleitung 
  • Weiterbildung zum Demenz-Coach 

 

Die Ausbildung beginnt zum 01. April, 01. August und 01. Oktober jedes Jahres. Sie können sich jederzeit bei uns bewerben.

Informationen zur theoretischen Ausbildung

Die theoretische Ausbildung vermittelt Ihnen umfangreiches Wissen zur Gesundheits- und Krankenpflege. Sie beginnt mit einer intensiven theoretischen Einführungsphase, die Sie auf die erste Phase der praktischen Ausbildung vorbereitet. Danach wechseln sich Theorie- und Praxisphasen ab. Der Unterricht ist praxisorientiert und arbeitet mit vielen unterschiedlichen Methoden, sodass der Lernprozess interessant und abwechslungsreich gestaltet wird. Um Pflegesituationen möglichst realistisch üben zu können, verfügt die ZAB über "Skills Labs", in denen Simulationen durchgeführt werden – beispielsweise können die Bereiche Krankenhaus, OP, ambulante Einrichtung und Demenz-Wohnung simuliert werden. 

Unsere individuelle Lernberatung unterstützt Sie bei Fragen und Problemen.

Informationen zur praktischen Ausbildung

In den praktischen Ausbildungsphasen erhalten Sie Einblick in die Berufsbereiche der Pflege, der Medizin und verwandter Disziplinen. Sie erwerben Kenntnisse und Fertigkeiten für Ihren späteren Beruf. Die praktische Ausbildung findet in Gesundheitseinrichtungen statt, die mit der ZAB GmbH kooperieren. Dazu gehören das LWL-Klinikum Gütersloh, das Klinikum Bielefeld, das Klinikum Gütersloh, das Sankt Elisabeth Hospital Gütersloh sowie ambulante Pflegeeinrichtungen der Region. In der praktischen Ausbildung lernen Sie, in der Pflege reflektiert, ethisch begründet und professionell zu handeln. Die Praxisanleiter der Kliniken und die Lehrkräfte der ZAB GmbH unterstützen Sie dabei.

Informationen zur Ausbildung und Ausbildungsvergütung

Zugangsvoraussetzungen

  • Fachoberschulreife, allgemeine Hochschul- oder Fachhochschulreife oder
  • Hauptschulabschluss

    • mit einer erfolgreich abgeschlossenen Berufsausbildung von mindestens zwei Jahren Dauer oder
    • mit einer Ausbildung als Krankenpflegehelfer / Gesundheits- und Krankenpflegeassistent

  • gesundheitliche Eignung
  • persönliche Eignung

Ausbildungsvergütung (gültig ab 01. Februar 2017)
Die Vergütung richtet sich nach den aktuell gültigen Maßgaben des Tarifvertrages für Auszubildende des Öffentlichen Dienstes (TVAöD):

1. Ausbildungsjahr: 1.090,69 €


2. Ausbildungsjahr: 1.152,97 €


3. Ausbildungsjahr: 1.253,38 €

Abschlussprämie
Bei erfolgreichem Abschluss der Ausbildung Gesundheits- und Krankenpfleger erhalten Auszubildende eine Abschlussprämie in Höhe von 400 Euro. Die Abschlussprämie wird als Einmalbetrag direkt nach erfolgreicher Abschlussprüfung gezahlt. 

Prüfungen und Abschluss der Ausbildung

Ausbildungsbegleitend finden regelmäßig Prüfungen in Form von Klausuren, mündlichen und praxisorientierten Prüfungen statt. Die Ausbildung endet mit einer schriftlichen, mündlichen und praktischen Prüfung. Absolventen erhalten die Erlaubnis, die geschützte Berufsbezeichnung "Gesundheits- und Krankenpfleger/in" zu tragen.

Bewerbung

Bitte nutzen Sie unser Bewerberportal für Ihre Online-Bewerbung.  Auf unserer Bewerberseite finden Sie alle Informationen und FAQ.

Oder schicken Sie uns Ihre vollständige Bewerbung mit Anschreiben, tabellarischem Lebenslauf und aktuellen Zeugnissen per Post an:


ZAB - Zentrale Akademie für Berufe im Gesundheitswesen GmbH

Hermann-Simon-Straße 7

33334 Gütersloh