Seiten

Aktuelles

Aktuell

Eine der bundesweit besten Pflegeschülerinnen kommt von der ZAB GmbH, 15.06.15

Es ist eine Sensation für NRW: Anna Stratmann aus Gütersloh zählt zu den besten Schülern der Alten- und Krankenpflege in ganz Deutschland. Die 26jährige Auszubildende der ZAB Zentrale Akademie für Berufe im Gesundheitswesen GmbH (ZAB) aus Gütersloh hat im Endausscheid des Bundeswettbewerbs "Bester Schüler in der Alten- und Krankenpflege 2015" vergangenen Freitag in Berlin den vierten Platz erreicht. Sie setzte sich dabei gegen 22 Wettbewerber aus den anderen Bundesländern durch, die wie Anna Stratmann die jeweiligen Vorentscheide auf Länderebene gewonnen hatten.  

Andreas Westerfellhaus, Geschäftsführer der ZAB GmbH, hat Anna Stratmann nach Berlin begleitet. Er freut sich sehr, dass "seine" Auszubildende aus Gütersloh zu den besten Pflegeschülern Deutschlands zählt. "Abgesehen davon, dass es für Anna ein toller Erfolg ist, zeigt dieses Ergebnis auch, dass wir ihr in unserer Akademie nicht nur das richtige Fachwissen, sondern auch die notwendige Leidenschaft für diesen wundervollen Beruf vermittelt haben", sagte er in Berlin. "Diesen Erfolg werden wir jetzt erst einmal richtig feiern." Und richtig gefeiert wird Anna, sobald sie nach Gütersloh zurückkehrt. Dort erwarten sie am Montag die Lehrkräfte der Akademie und alle Mitschüler mit einer Party, bei der es unter anderem eine Foto-Torte gibt, auf der das Portrait der stolzen Gewinnerin zu sehen ist. "Wir werden es richtig krachen lassen mit Anna", sagt Cordula Kramer, Prokuristin der ZAB GmbH, die "Zuhause" die Stellung gehalten und alles für die Rückkehr ihrer Truppe vorbereitet hat. "So etwas passiert immerhin nicht jedes Jahr!"  

An dem Bundeswettbewerb hatten sich Alten- und Krankenpflegeschulen aus ganz Deutschland  mit über 25.000 Schülern beteiligt; Vorentscheide fanden in Dresden, Köln, Hamburg und Würzburg statt. Zur Teilnahme am Vor- bzw. Endausscheid konnten sich Schüler von Alten- und Krankenpflegeschulen mit einem Notendurchschnitt von mindestens 2,0 qualifizieren. Die so Nominierten waren am 12. Juni 2015 in Berlin zum Endausscheid angetreten. Der Wettbewerb, der bereits zum vierten Mal stattfand, soll den Pflege- und Betreuungsberuf öffentlich würdigen und hervorheben, heißt es seitens des gemeinnützigen Trägers "Verein zur Förderung pflegerischer Qualität e.V." 

15-05-15 PM Beste Pflegeschülerin.pdf