Seiten

Aktuelles

Psyche und Sucht

Psychotherapeutische Basiskompetenz für beruflich Pflegende

Kurs Nr. 199/18

Psychotherapie ist die Behandlung erkrankter Menschen durch psychologische Mittel. In diesem Seminar werden den Teilnehmern die am häufigsten angewandten therapeutischen Behandlungsverfahren vorgestellt. Sowie deren jeweiligen Annahmen über die Entstehung von Krankheit, ihrem Menschenbild und therapeutischem Vorgehen.

Die Helfer werden in der Arbeit mit den Patienten mit einer Fülle von Gefühlen und Verhaltensweisen konfrontiert, die mitunter nicht so leicht zu verstehen sind und die ausgehalten werden müssen.

Ein ausreichendes Fachwissen kann sehr hilfreich sein bei der Einnahme einer professionellen Haltung. Dazu gehört in einem besonderen Maße eine hohe emotionale Kompetenz. Die Fähigkeit, eigene und fremde Gefühle wahrzunehmen, zu verstehen und darauf einzuwirken. Sowie unterscheiden zu können welche Gefühle wem gehören.

Ziel dieses Seminars ist die Vermittlung eines Grundwissens in der Arbeit mit Klienten/Patienten in einem psychotherapeutischen Setting. Die Teilnehmer erfahren wesentliches über die Entwicklung individueller Handlungsstrategien, sowie die Kenntnis der Wirkfaktoren, die den Patienten dabei unterstützen Vertrauen in die Helfer-Person und deren Kompetenzen zu gewinnen.

Die Teilnehmer entwickeln Fertigkeiten im Umgang mit den typischen Abwehrmechanismen wie Idealisierung und Entwertung, Projektionen und Spaltung und Übertragungen. Sie finden einen Umgang mit Entwertungen, Kränkungen und aggressiven Anteilen.

Inhalt
- Theoretische Grundlagen
- Die am häufigsten angewandten Therapieverfahren
- Umgang mit Abwehr und Widerstand
- Beziehungsarbeit. Entwicklung einer tragfähigen Beziehung Stimmt die Chemie?
- Selbstfürsorge – Selbstreflexion. Sich nicht verwickeln lassen
- Angemessen reagieren können
- Entwicklung einer einfühlsamen, wohlwollenden und authentischen Grundhaltung
- Handlungsstrategien erarbeiten
- Therapie-unterstützende Maßnahmen 

Kursleitung 

Martin Meyer-Marzak, Gesundheitswissenschaftler, Coach und Supervisor (DGSV)