Seiten

Aktuelles

Weiterbildung

Fachweiterbildung Notfallpflege (DKG)

Kurs-Nr. 376/18

Steigende Anforderungen an die Pflegenden in den Notaufnahmen der Kliniken erfordern ein hohes Maß an Kompetenzen. Um den Veränderungen gerecht zu werden sind spezielle Qualifikationen im Bereich der Notfallversorgung sinnvoll.

Das Curriculum der Fachweiterbildung Notfallpflege basiert auf den Empfehlungen der Deutschen Krankenhausgesellschaft und ermöglicht den Erwerb dieser Qualifikationen im Rahmen von 720 Std. Theorie und mind. 1.800 Std. Praxis unter Anleitung.

Für langjährig Berufserfahrene hat die DKG in ihrer Empfehlung vom 29.11.2016 eine dreijährige Übergangsregelung für die Anerkennung beruflicher Kompetenzen zum Erwerb der Berufsbezeichnung "Gesundheits- und Krankenpflegende für die Notfallpflege" (DKG) verabschiedet.

Variante 1: 5 Jahre Berufserfahrung in der Notaufnahme vor Beginn der Fortbildung (Teilzeit entsprechend länger) -170 Std. Anerkennungskurs und eine mündliche Prüfung (30 Min.).

Variante 2: 7 Jahre Berufserfahrung in der Notaufnahme vor Beginn der Fortbildung (Teilzeit entsprechend länger) - mündliche Prüfung (30 Min.).

Zur Vorbereitung auf die Prüfung in Variante 2 bieten wir einen Vorbereitungskurs mit insgesamt 46 UE an. Die Moduleinheiten entstammen dem Modul II der Fachweiterbildung.

Inhalte:
An Demenz erkrankte Personen in der Notaufnahme versorgen (24 UE)
Patienten mit Gewalt- und Missbrauchserfahrung begleiten (12 UE)Einführung und Vorbereitung auf die Prüfung: 10 UE Leistungsnachweis: mündliche Prüfung (30 Min.)

Bewerbungsunterlagen:
- Bewerbungsschreiben
- Tabellarischer Lebenslauf mit Lichtbild
- Erlaubnis zur Führung der Berufsbezeichnung
- Nachweis über eine siebenjährige Berufserfahrung in der Notfallpflege (Vollzeit, Teilzeit entsprechend länger)

Kursleitung

Andrea Kampmann, M.A., Diplom-Berufspädagogin (FH)