Seiten

Aktuelles

Weiterbildung

Ausbildung zum Entspannungscoach für Kinder

Kurs-Nr. 171/18

Pädagogen sowie Therapeuten sind oftmals eingeschränkt in der Arbeit mit verhaltensauffälligen, unkonzentrierten und unmotivierten Kindern. Aus diesem Grund ist es von großer Bedeutung, dass die Kinder in Ihren Alltagssituationen Ruhepunkte finden können und Hilfe erhalten. Diese Fortbildung basiert auf dem Leitbild der positiven Pädagogik. Ein minimales Maß an Ruhe und Entspanntheit ermöglicht es erst, mit verhaltensauffälligen Kindern erfolgreich zu arbeiten. Kinder mit motorischer Unruhe und Angespanntheit sind nicht für den Unterricht und die Lernprozesse aufnahmefähig.

Entspannungsverfahren sowie NLP Formate können nachweislich auf physiologischer sowie psychologischer Ebene positive Effekte bewirken. Für den theoretischen Teil wird sechs Wochen vor Ausbildungsbeginn als Pre-Learning Lehrgang, eine besprochene CD zur Progressiven Muskelentspannung (PME) versendet. Anschließend folgen zwei Wochenendseminare mit hohem Praxisanteil und am dritten Wochenende erfolgt die Prüfung.

In der Ausbildung erlernen Sie verschiedene Entspannungstechniken, wie zum Beispiel Progressive Muskelentspannung, Autogenes Training und Phantasiereisen und wie man sie miteinander kombinieren kann, sowie Elemente aus dem Coachingbereich.

Kursleitung

Ingeborg Drockner, Entspannungspädagogin, NLP-Practitioner, Burnout-Coach, Trauerbegleiterin