Seiten

Aktuelles

Geriatrie

Aktivierend-therapeutische Pflege in der Geriatrie (ATP-G)

Anrechenbar im Pflichtbereich/Grundlagenmodul Zercur Geriatrie® Fachweiterbildung Pflege und im Wahlbereich Zercur Geriatrie® Fachweiterbildung Therapeuten

Kurs-Nr. 135/19

Aktivierend-therapeutische Pflege in der Geriatrie will alten kranken Menschen mit Rehabilitations-, Unterstützungs- oder Pflegebedarf das Wiedererlangen und Erhalten von Alltagskompetenzen ermöglichen. Es geht nicht nur um die bekannte "Hilfe zur Selbsthilfe", sondern darum, Aktivitäten des täglichen Lebens zu trainieren. Ziel der aktivierend-therapeutischen Pflege in der Geriatrie ist es, die individuell erreichbare Mobilität, Selbstständigkeit und Teilhabe in der Form wiederzuerlangen, wie sie vor der aktuellen Verschlechterung bestanden haben. Dies beinhaltet, den Patienten mit seiner Behinderung die Möglichkeiten seines Handelns selbst erfahren zu lassen und ihn dahingehend zu motivieren, mit pflegerischer Unterstützung Aktivitäten wieder zu erlernen und einzuüben.

Inhalte

- Geschichte/Entwicklung der Geriatrie
- Aspekte bei der Entwicklung von ATP-G
- Begriffsbestimmung/Definition der ATP-G
- Vorstellung des Gesamtkatalogs der ATP-G inkl. Bedarfsgruppen, Pflege- und Handlungsschwerpunkten sowie des strukturierten Ablaufs jeder Pflegemaßnahme
- Praktische Beispiele: „Lenken der ATP-G von der Aufnahme bis zur Entlassung – unter dem besonderen Aspekt des therapeutischen Ansatzes“

Kursleitung

Christina Hagenkötter
Gesundheits-und Krankenpflegerin 

Maren Hölzel
Gesundheits-und Krankenpflegerin