22 Mär

ZAB GmbH erleichtert beruflich Pflegenden die Zertifizierung

Beruflich Pflegende können wie Angehörige der ärztlichen Berufe lebenslang Angebote zur Fort- und Weiterbildung nutzen, um ihren Wissenstand der medizinisch-technischen Entwicklung anzupassen. Allerdings sind sie bislang in Deutschland noch nicht dazu verpflichtet und erworbene Fortbildungspunkte werden nicht zentral registriert. Ein Manko, findet Andreas Westerfellhaus, Geschäftsführer der Zentralen Akademie für Berufe im Gesundheitswesen GmbH: „Da die Bedeutung und Verantwortung unseres Berufs aufgrund der demographischen Entwicklung kontinuierlich zunimmt, muss lebenslange Qualifizierung mehr sein als eine Privatsache“, sagt er. Seine Akademie unterstützt daher die in Berlin ansässige Registrierungsstelle beruflich Pflegender GmbH (RbP), die bundesweit Pflegefachkräfte namentlich erfasst und ihre Fortbildungspunkte dokumentiert. „Die freiwillige Registrierung stellt einen aktiven Beitrag zur Qualitätsförderung im Beruf dar“, sagt Westerfellhaus. „Sie hilft dabei, Qualitätsstandards zu schaffen und zu sichern."
Um die Registrierung erworbener Fortbildungspunkte bei der RbP zu vereinfachen, bietet die ZAB GmbH ihren Fortbildungsteilnehmern ab sofort an, erworbene Punkte einfach elektronisch direkt aus dem Buchungsportal der ZAB nach Berlin zu übertragen. Eine Schnittstelle macht es möglich. „Unser System ist so konzipiert, dass die Punkte unserer Teilnehmer bei Einwilligung automatisch an die RbP übertragen werden“, erläutert Cordula Kramer, Prokuristin der Akademie. „Das ist auch durchaus im Eigeninteresse der Teilnehmer, denn schon heute ist die Registrierung auch relevant für das eigene berufliche Fortkommen: Arbeitgeber orientieren sich bei der Personalauswahl auch an absolvierten Fortbildungen."
Die in Berlin ansässige Registrierungsstelle beruflich Pflegender GmbH arbeitet seit 2008 daran, professionell Pflegende bundesweit nach Anzahl, Alter, räumlicher Verteilung und Qualifikation zu erfassen. Hauptgesellschafter der RbP ist der Deutsche Pflegerat e.V., der als Dachverband aller Pflegefachverbände so auch die Position der Pflege in der Gesundheitspolitik stärken will.

16-03-22 PM Schnittstelle RbP